ONTHEWAY_Africa TRAVEL

Travel Diary: Marrakech, Morocco

marrakech

Zum Beginn des neuen Semesters an der Uni, ging es für meine Familie und mich noch einmal in den Süden. Und zwar nach Marokko! 7 Tage lang erkundeten wir Marrakech & machten einen 4 Tage Ausflug nach Ait-Ben-Haddou, Agadir & Essaouria. Welche Tipps ich für euch hab, was man auf keinen Fall verpassen darf in Marrakech und wie es mir gefallen hat plus ganz viele schöne Fotos, könnt ihr heute in diesem Beitrag sehen. Enjoy!  

Was man in Marrakesch gemacht haben sollte

Ab in die Medina: die Altstadt Marrakechs

die verschiedenen Souks –Die Altstadt: Medina – Rahba Kedima Square

Die vielen verschiedenen Souks inmitten der Medina Marrakechs sind ein absolutes Muss. Nirgendwo sonst lernt man schneller den Geist der Stadt kennen. Feilschen um farbenfrohe Teppiche, herrlich duftende Gewürze, handgemachte Hemden & verschiedener Handcrafts aller Art ist ein ganz besonderes Erlebnis. Inmitten all dieses Getümmel kommt man sich vor wie in einem alten arabischen Film: aber pssst, ich verrate euch was…es ist tatsächlich die Realität und das im Jahr 2017 <3 einfach herrlich!

Kleiner Shopping-Tipp:
Shopping kann man natürlich unglaublich viel in Marrakech! Allerdings lege ich euch eine kleine Boutique sehr ans Herzen. In Al Nour kann man ganz besondere Kleidungsstücke und Textilien erwerben. Alle Teile sind handgemacht von gehandicapten Frauen, die in Al Nour eine Chance bekommen. Man findet nur absolut hochwertige Stoffe wie Leinen, Baumwolle, Seide, Pashmina, Wolle und Co. Die Damen sind unglaublich fröhlich und man merkt sofort die positive Wirkung dieser Boutique. Ein MUSS in Marrakech.

marrakech marrakech marrakech

Jemaa el’fna

Von den Souks hat man nicht mehr weit zu diesem faszinierendem Ort. Man kann zwischen Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörern, Gauklern, Handlesern und sogar Zahnärzten spazieren und die Stimmung in sich aufnehmen, wie sie sich in den letztem Jahrhundert nicht mehr geändert haben muss. Viele Touristen trauen sich nicht ins Getümmel aber ohne Grund! Ok Ok… man muss ein bisschen auf seine Sachen aufpassen und darf nicht alles anfassen und fotografieren um ‚ungeschoren’ (ohne zu zahlen) davon zu kommen. Aber wenn man ein paar simple Regeln beachtet, dann kommt man problemlos durch und kann die faszinierenden Eindrücke hautnah miterleben. Und das empfehle ich wirklich jedem!
Falls man sich allerdings etwas unwohl fühlt, kann man sich in eines der Cafes setzen, die eine Terrasse und somit perfekten Blick (mit Sicherheitsabstand) über den Platz haben.

marrakech

Sehenswürdigkeiten

Es gibt, wie in den meisten Großstädten, auch hier ein paar Sehenswürdigkeiten, die man abklappern sollte. Wir vereinten die Sehenswürdigkeiten mit einer Kutschen-Fahrt & bekamen so einen schnellen Überblick von der Stadt und hackten die meisten Sehenswürdigkeiten gleich ab. Hier eine kleine Liste mit Orten, die mir besonders gut gefielen auch wenn sie typische Touristen-Ziele sind: Medersa Ben YoussefMaison de la PhotographieLe Jardin SecretBahia-PalastKoutoubia-Moschee und MinarettEl Badi PalastSaadian TombsKasbah Mosque

marrakech

Der Großstadt entfliehen

Wer schon ein paar Tage in dieser schnelllebigen Stadt verbracht hat, wird sich über die folgenden Ausflugsziele sehr freuen. Denn nun kommen wir zu den Ruhe Oasen (manche nennen sie auch Juwelen) der Stadt Marrakechs.

  • Andre Heller schaffte einen wundervollen grünen Rückzugs-Ort inmitten der fruchtlosen Wüstengegend rund um Marrakech. Ein verzaubernder Fleck Erde: Der Anima Garten von dem österreichischem Künstler Andre Heller Jardin Anima
  • Etwas außerhalb von Marrakech gibt es einen sehr angenehmen & wunderschönen Country Club um sich abzukühlen und zu genießen –> Le Spa du Beldi Country Club
  • Genussspechte aufgepasst! Im Riad Elisa Spa könnt ihr euch von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen und entspannen. Mein persönlicher Tipp: Das Hammam plus eine Massage und ihr seit wieder gewappnet für die nächste Feilsch-Aktion in den Souks.
  • Yves Saint Laurent lies sich auch bannen von den unglaublich schönen Farben Marrakechs. Er hinterließ der Welt den wundervollen Garten Jardin Majorelle, welcher auf jedem Reiseplan für Marrakech stehen sollte. Seit 2017 gibt es nun auch das YSL Museum! Wir hatten das unglaubliche Glück am Tag der Eröffnung das Museum besuchen zu können & ich kann euch sagen: Geht hin und schaut es an! Sogar meinem Vater imponierte das Museum, obwohl er nicht wirklich Mode-affine ist.

marrakech marrakech marrakech marrakech

Essen

Ein weiteres Muss ist Tagine-essen zu gehen… ich habe so lange überlegt, wo ich meine beste Tagine gegessen habe & ganz ehrlich- ich kann es einfach nicht beantworten! Jede Tagine, die ich gegessen hab, war einfach ein Traum <3 Nichts desto trotz empfehl ich euch vor allem in kleineren Locations eine Tagine zu kosten… die aller aller aller beste haben wir wahrscheinlich in einem kleineren Unterkunft außerhalb Marrakechs gegessen- wir waren die einzigen Gäste & die Oma kochte für uns 3 verschieden Tagines–> das war wirklich verdammt gut!

Restaurant-Empfehlungen möchte ich nur ein paar wenige abgeben, da ich ja nicht jedes einzelne Restaurant abgeklappert und somit nur eine sehr eingeschränkte Meinung habe. Einen allgemeinen Tipp hab ich allerdings schon: Immer abchecken, ob es nicht eine Dachterrasse gibt! Denn wenn ja, dann nichts wie rauf mit euch <3
Diese 4 Restaurants kann ich mit reinem Gewissen sehr empfehlen:

marrakech marrakech marrakech marrakech

Marrakech

Eine wunderschöne Weltstadt mit unglaublich viel Afrika, Farbe und Lebensfreude. Die Menschen sind fröhlich, freundlich, zuvorkommend und vorallem unglaublich lustig. Mir zeigte sich Marrakech als lebensfroh und total sicher. Wenn man sich ein bisschen anpasst und ein paar simple Umgangsformen beherrscht, kann man Marrakech im Sturm erobern. Diese Stadt wird mich nicht zum letzten Mal gesehen haben 🙂

marrakechmarrakech marrakech

4 Tage Ausflug

Nach den 7 Tagen in Marrakech entschlossen wir uns noch einen kleinen Roadtrip zu machen. Ich werde nur kurz erläutern, wo wir waren, aber keine ausführlichen Tipps mehr geben (das würde diesen Beitrag sprengen 😀 ). Falls ihr genaueres wissen wollt, schreibt mir doch einfach in den Kommentaren oder persönlich!

  • Ksar of Ait-Ben-Haddou (Kaspah) Ein Magischer Ort! Die Fahrt von Marrakech über den Atlas war sehr anstrengend aber landschaftlich unglaublich schön. Wenn ein paar Tage Zeit ist, sehr zu empfehlen!
  • Surfen bei Agadir. Allerdings haben wir Agadir selbst nicht gesehen, sondern waren nur am Strand. Unsere Unterkunft war in Taghazout- eine super Surflocation, die ich auf jeden Fall wieder mal besuchen werd. Wir machten auch einen Abstecher ins Paradise Valley: landschaftlich sehr schön-kann man machen 🙂
  • Die letzten Tage verbrachten wir in Essaouria. Eine charismatische Hafenstadt. Wir waren am Ende unserer Reise angelangt und nutzten die Zeit dort um ein bisschen zu Sonnen und das Leben zu genießen (ich spreche von ESSSSEN <3)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir genossen die Tage in Marokko sehr. Der Familienurlaub war die perfekt Mischung aus Sightseeing und Adventure. Wir sahen unglaublich viel, trotzdem bin ich mir sicher, dass ich wieder kommen werde.
Marokko hat noch so viel zu bieten, wie zum Beispiel die restlichen Königsstädte & das möchte ich mir nicht entgehen lassen 🙂

marrakech

Wart ihr schon mal in Marokko? Wo wart ihr überall? Erzählt mir von euren Reisen! Vielleicht habt ihr ja noch zusätzliche Tipps. Ich freu mich auf euere Kommentar. 

xoxo, Fiona


*Dieser Blogbeitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für euch aber dadurch nicht. 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

11 Comments

  • Reply
    Lavender Province
    Dezember 2017 at 4:21 PM

    Hi 😀 Wunderschöne Eindrücke 😀 Da möchte ich unbedingt mal hin… 😀 Alles Liebe, Heli

  • Reply
    Sigrid
    Dezember 2017 at 10:52 PM

    Einmalig schöne Fotos und ein sehr interessanter Bericht. Meine Mama schwärmt immer von dieser Stadt, sie hat sie vor Jahren besucht.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Reply
    Lina
    Dezember 2017 at 8:53 PM

    Das sind wirklich super Tipps! Interessant mal so einen anderen Einblick zu bekommen!
    Liebe Grüße,
    Lina von linalawnista

  • Reply
    L♥ebe was ist
    Dezember 2017 at 12:41 AM

    ein tolles Travel Diary! ich möchte ja auch zu gerne mal nach Marrakech 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  • Reply
    Nadine
    Dezember 2017 at 10:34 PM

    Die Fotos sind echt traumhaft. Da möchte man sofort dorthin. Sehr schöne einblicke und gute Tipps.

    Liebe grüße Nadine

  • Reply
    Nicky
    Dezember 2017 at 9:56 PM

    Marrakesh ist schon so so lange wü. Traum von mir!!! Ein toller Post und so viele tolle Tipps und Bilder – einfach nur traumhaft! Der Post wird gleich mal gespeichert… tolle Inspiration.

    Liebste Grüße, Nicky

    • Reply
      Fiona Schmidinger
      Dezember 2017 at 10:28 PM

      oh vielen lieben Dank! Ja stand auch ewig lang auf meiner Löffelliste <3 schönen Abend noch 🙂

  • Reply
    Kay
    Dezember 2017 at 9:18 PM

    Ein ganz ganz toller Beitrag mit fantastischen Fotos und super Tipps für einen Aufenthalt in Marrakesch!
    Sollte es mich einmal dorthin verschlagen, werde ich deinen Artikel vorher definitiv noch einmal zu Rate ziehen!

    Liebe Grüße, Kay.

    • Reply
      Fiona Schmidinger
      Dezember 2017 at 9:20 PM

      Das freut mich- Danke Kay 🙂

  • Reply
    Sabrina
    Dezember 2017 at 9:16 PM

    total schön, bestimmt eine reise wert 🙂 ich war noch nie da. was war dein favorit?

    • Reply
      Fiona Schmidinger
      Dezember 2017 at 9:19 PM

      Ja auf jeden fall eine Reise wert! Mein persönlicher Favorit war definitiv der Gaukler Platz Jemaa el’fna. Es war einfach toll über den platz zu spazieren und die Menschen zu beobachten 🙂

Leave a Reply

*